ADAC Kleintransporter Fahrtraining

Fahrer von Kleintransportern sind enormen Belastungen ausgesetzt. Sie sind Sommer wie Winter unterwegs, nachts ebenso wie bei widrigen Witterungsverhältnissen. Überlastete Straßen hindern sie oft am Vorankommen und der Termin- und Kostendruck ist immens.

Kleintransporter unterscheiden sich im Fahrverhalten in vielen Punkten vom Pkw: Begrenzte Rundumsicht, Probleme mit den toten Winkeln, voluminöse Aufbauten, Einfluss von Seitenwind, Rangierschwierigkeiten und Probleme mit engen Einfahrten. Hinzu kommt der zum Teil enorme Einfluss der Beladung auf das Fahrverhalten und die Fahrzeugstabilität. All dies erfordert Erfahrung beim Rangieren, Bremsen und erst recht beim Kurven fahren. Für die erfolgreiche Bewältigung dieser anspruchsvollen Fahraufgaben erfolgte bisher keine spezielle Ausbildung, Basis ist vielmehr ausschließlich der Pkw-Führerschein. Das neue ADAC Kleintransporter-Training setzt direkt an den Praxis-Problemen an. In speziellen Fahrmanövern werden Fahrtechniken trainiert, um kritische Fahrsituationen besser zu bewältigen. Zudem lernen die Kursteilnehmer unter Anleitung erfahrener Trainer die Grenzen ihres Fahrzeugs und ihre persönlichen Grenzen kennen.
Trainingsinhalte:

Rangierübungen: Bei den Rangierübungen werden die Ursachen für die in der Summe oft teuren Bagatellunfälle angegangen: Durch spezielle Rückwärtsfahrübungen wird das Gefühl für die Fahrzeugabmessungen verbessert. Die Fahrer trainieren besondere Blicktechniken unter Einbeziehen aller Fahrzeugspiegel. Hierbei spielt auch das Thema Einweisen eine wichtige Rolle.

Bremsen: Bei der Trainingskomponente „Bremsen“ geht es insbesondere darum, die optimale Bremstechnik herauszufinden. In praktischen Übungen wird das Bremsen auf griffigem und glattem Belag, auf der Geraden, in Kurven und auf einseitig glatter Fahrbahn trainiert.

Kurven fahren: In den Kurvensektionen werden Lenk- und Blicktechniken optimiert. Zudem besteht die Gelegenheit zur bewussteren Wahrnehmung der Fahrzeug-Grenzen, die insbesondere durch die Fliehkraft beeinflusst werden.

Fahrzeugtechnik und Fahrphysik: Bei allen Trainingsteilen werden fahrzeugtechnische Aspekte thematisiert. Wichtige aktive Fahrhilfen wie ABS und ESP werden demonstriert und erprobt.

Ladung: Soweit möglich wird der Einfluss gesicherter Ladung bei verschiedenen Fahrmanövern erprobt. In den Auswertungsgesprächen wird die besondere Gefahr nicht ausreichend gesicherter Ladung herausgearbeitet. Dabei wird z.B. auch erkennbar, dass es einen großen Unterschied macht, ob Ladung ausreichend für eine Vollbremsung oder einen Aufprall gesichert ist. Die Zunahme der Gewichtskräfte in Abhängigkeit von der Geschwindigkeit wird dabei anschaulich dargestellt. Die Teilnehmer erhalten Gelegenheit zu praxisgerechten Schlussfolgerungen für ihren beruflichen Alltag.

Sprit-Sparendes Fahren: Energiesparendes Beschleunigen, optimale Gangwahl und Schwung nutzen sind Teil der fahrpraktischen Übungen. Wie wichtig der Reifendruck für die Fahrsicherheit ist, wird bei den Kurvenmanövern deutlich sichtbar. Weitere wichtige Punkte, etwa der Zusammenhang zwischen Geschwindigkeit und Luftwiderstand oder die Zeitvorteile und Zeitverluste bei verschiedenen Fahrstilen, werden im gemeinsamen Gespräch erläutert. Abgerundet wird das Thema durch Tipps z.B. zum Anlernen des Automatikgetriebes oder zur Nutzung der Schubabschaltung.

Der Lehrgang beginnt um 9.00 Uhr auf unserem Trainingsgelände in Haltern/Recklinghausen mit der Begrüßung der Teilnehmer und der Unterrichtung über den organisatorischen Ablauf der Veranstaltung. Gegen 12.30 Uhr ist eine Mittagspause vorgesehen, in der den Teilnehmer Gelegenheit gegeben wird, vor Ort ein Mittagessen einzunehmen. Das Essen wird durch einen Cateringservice angeliefert und ist nicht in der Teilnahmegebühr enthalten.

Ende des Sicherheitstrainings ist ca. gegen 17.30 Uhr.

Weiterhin möchten wir Sie an dieser Stelle darüber informieren, dass viele Berufsgenossenschaften die Kosten für ein Fahrsicherheitstraining zum Teil übernehmen. Informieren Sie sich einfach mal bei Ihrer Berufsgenossenschaft, ob und in welcher Höhe diese die Kosten übernimm.

Termine & Buchung

Termine und Zeiträume für dieses Training entnehmen Sie bitte der Übersicht "Termine & Buchung". Klicken Sie hierzu bitte auf die untenstehende Schaltfläche. Ebenso können Sie in unserem System ihre Buchung direkt online vornehmen. Natürlich stehen wir Ihnen während unserer Geschäftszeiten auch gern telefonisch und persönlich zur Verfügung. Tel.: 0 23 64 / 920 820


Preis: ab 185,00 €


Termine & Buchung "ADAC Kleintransporter Training"


Artikel weiterempfehlen: